Deutsch-Polnisches Tangoprojekt “Grenzenlose Tangoleidenschaft” am 26. und 27.10.2019

Der Tango Argentino gehört seit 2009 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In unserer Region wird Tango in beiden Ländern entlang der Oder-Neiße-Grenze getanzt. Daraus entstand die Idee zu einem gemeinsamen Tango-Projekt mit deutschen und polnischen Tänzerinnen und Tänzern aus der Euroregion. Beim Tango tanzen sind Menschen durch die Musik, die Umarmung und die Leidenschaft für diesen besonderen Tanz intensiv verbunden.

Im Rahmen des Projekts und gleichzeitig zum 10jährigen Jubiläum der Aufnahme des Tangos in die Liste der UNESCO Weltorganisation ist ein Tango-Wochenende in Cottbus mit 44 Teilnehmern aus Zielona Gora, Nova Sol und Cottbus geplant (11 deutsche und 11 polnische Tangopaare). In gemeinsamen Workshops und beim Tangoball schaffen wir einen Raum für Begegnungen, bei denen Nationalität und Sprache keine Grenze darstellen. Das gemeinsame Tanzen soll zu Kontakten, Besuchen und gemeinsamen Veranstaltungen der polnischen und deutschen Tangoszene in der Grenzregion auch über das Projekt hinaus anregen.

Workshop und Tango-Café mit Live-Musik am 12.01.2019 mit Pablo und Ludmila

12. Januar 2020
14.00 – 15.30
Workshop Musikalität mit Livemusik

15.30 – 17.30
Tango-Café mit Livemusik